Veranstaltungen mit dem Kadett,

 

"Ein Kadett für den kleinen Motorsport"

 

Die erste Verstaltung führte uns nach Zweibrücken.

Dort auf dem Flugplatz, konnte ich mit dem Kadett die ersten Runden drehen.

Das Wetter war leider nicht besonders und eine trockene Strecke war eher die Ausnahme.

Die ersten Meter sind immer etwas besonderes. Am Vorstart lief der Motor schon mit höherem Standgas. Ursache war eine zu enge Mutter am Gasgestänge. Nach dem ich ein paar Runden gefahren war, ging das Gaspedal nicht mehr zurück.

Nach dem ich auf der Strecke stehen geblieben war, mit Gaspedalstellung auf Vollgas, kam sofort ein Helfer mit einem E-Auto und schleppte mich ins Fahrerlager zurück.

Eine solche Ruhe ist man eher nicht gewöhnt. 

Die Orga der Veranstaltung war sehr gut und Hilfe hatte man in wenigen Minuten, hoffen wir nur auf besseres Wetter im nächsten Jahr.

 

Für die ersten Meter bin ich sehr zufrieden. Für das alle Teile am Auto, wie Bremsen, Reifen usw. noch keine Rennstrecke gesehen hatten, war es sehr gut.

Der Umbau auf Wattgestänge, gerade Stossdämpfer und einer komplett in Uniball gelagerte Hinterachse, hat sich auf jeden Fall gelohnt. 

Über den Winter wird es noch ein Paar kleine Veränderungen geben und im nächsten Jahr geht es weiter.